DREILÄNDER-TURNIER MIT DER SCHWEIZ, ENGLAND UND FRANKREICH IN GSPON (WALLIS/CH)

Am Freitag, 21. Juli 2017 wird in Gspon ein Dreiländer-Turnier mit den Bergdorf-Teams FC Gspon (CH), Peel Saint German(England) und Morzine (Frankreich) gespielt. Am Samstag, 22. Juli und Sonntag, 23. Juli wird dann das traditionelle Dorfturnier des FC Gspon ausgetragen.

Gspon (Wallis/CH) –  Freitag, 21. Juli 2017 auf ca. 2000 m ü. M.

  • 10:00 Treffpunkt & Welcome Apéro bei der Bergstation der Luftseilbahn in Gspon
  • 10:30 Besuch der Ottmar Hitzfeld GsponArena & gemeinsame Ballsuche an steilen Hängen*
  • 12:00 Grill- & Networking Event im Rest. Alpenblick mit Star Grilleur Andy Stüssi
  • 14:00 Gemeinsame/r „Spazierfahrt/-gang“ mit Vitogaz & dem JST Multidrive am Berg
  • 15:00 Schweiz – Frankreich / 16:30 Frankreich – England / 18:00 England – Schweiz
  • 14:30 – 17.00 Feines Dessertbuffet in der Gruppen-Unterkunft beim Fussballplatz
    *Gutes Schuhwerk empfehlenswert.

Die Bergdorf-EM-Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes «SportMeetsCharity» zugunsten der Stiftung Emera, des Kinderheims Nurmaeisa und eines Berg-Projektes in Gspon/Staldenried statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm daneben.

Die Promotion wird im Hinblick auf die vierte Bergdorf-Europameisterschaft im Fussball durchgeführt, die vom 12. bis 14. Juni 2020 in der Schweiz, und zwar in Gspon (Wallis/CH) auf ca. 2000 Metern Höhe stattfinden wird. FIFA, UEFA und der SFV sehen im originellsten europäischen Amateur-Fussballwettbewerb eine Initiative, um die völkerverbindende Idee des Fussballs zu stärken. Gleichzeitig soll sie die Aufmerksamkeit auf den schützenswerten Alpenraum und dessen Bevölkerung lenken, die sich seit jeher täglich in einem anspruchsvollen Umfeld behaupten muss. Europas Fussballgemeinschaft begrüsst das Turnier in Gspon erneut als einen idealen Auftakt für die UEFA EURO 2020™, die im UEFA-Jubiläumsjahr in 13 Ländern Europas ausgetragen wird.

Die erste Bergdorf-EM fand 2008 im Walliser Bergdorf Gspon (CH) auf 2008 m Höhe statt, die zweite im Jahr 2012 in Kleinarl (SalzburgerLand/A) auf 1014 m und die dritte 2016 in Morzine-Avoriaz (Haute-Savoie/F) auf 1500 m. So schrieben ländliche Regionen bisher gemeinsam originelle Fussballgeschichten und versetzten Berge.

Leave a Comment

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt
0

Start typing and press Enter to search